Meine Flutter Routine – 3 Dinge die du nach deiner Flutter Installation machen kannst

Jedes Mal, wenn ich eine neue Idee habe und eine Flutter-App erstelle, folge ich einer kleinen Routine, da vieles am Anfang der Entwicklung ähnlich ist. Ich werde euch jetzt erzählen, wie meine Flutter Routine ist und was ich genau mache.

Kein Bock zu lesen? Dann schaue dir doch mein kurzes Video dazu an. 🙂

1. Kommentare entfernen

Als Erstes entferne ich alle Kommentare im Quellcode, die ich nicht mehr benötige. Diese sind zwar zu Beginn hilfreich, aber später sind sie überflüssig. Ich verwende dazu Suchen und Ersetzen und folgenden Regular Expressions Ausdruck, um sie schnell und effektiv zu entfernen. 

				
					//.*
				
			

2. MaterialApp und StatefulWidget outsourcen

Danach outsource ich die “MaterialApp” und das “StatefulWidget” in separate Dateien, um den Code übersichtlicher zu gestalten. Ich erstelle auch einen Ordner für meine zukünftigen Screens und füge dort mein StatefulWidget hinzu

3. Routing System implementieren

Da in fast jeder App mehrere Screens verwendet werden benötige ich hierfür ein System was das ganze Routing managed. Ich erstelle dafür eine separate Datei, in der ich alle Screens aufzähle, die ich in Zukunft benötigen werde. Am Anfang füge ich nur den Home-Screen hinzu. Was für mich auch immer sehr hilfreich ist, das Speichern der Routennamen als Konstanten in den Widgets. Das unterbindet Schreibfehler und ist außerdem hilfreich für das Navigieren innerhalb der App.

Das ist meine Flutter Routine. Ich hoffe ihr konntet was für euch mitnehmen. Falls ihr eher der Videotyp seid, dann schaut gern auch mal auf meinen Youtube Channel vorbei. Da hab ich alles nochmal in Videoform zusammengefasst.

Posted in Flutter/Dart, YoutubeTags:
Write a comment